Welche Voraussetzungen muss ein Model mitbringen | MyFab

Inside myfab

Welche Voraussetzungen muss ein Model mitbringen

Jeder Beruf erfordert seine eigenen Kernkompetenzen und Schlüsselfähigkeiten, so auch der Beruf des Models.
Jeder Beruf erfordert seine eigenen Kernkompetenzen und Schlüsselfähigkeiten, so auch der Beruf des Models. Während manche Faktoren genetisch vorgegeben sind, lassen sich viele andere auch ganz konkret von Dir beeinflussen! Leidenschaft steht natürlich immer an erster Stelle. Wir verraten Dir noch 6 weitere Kriterien, die für die Arbeit als Model eine entscheidende Rolle spielen. Wenn Du also Model werden möchtest und Dich fragst, welche Voraussetzungen du dafür erfüllen solltest, bist du hier genau richtig. 1. die Körpergröße Viele Modelagenturen setzen eine Mindestgröße voraus, die meistens bei etwa 1,75 Meter für Frauen und 1,82 Meter für Männer liegt. Männer sollten wiederum aber auch nicht zu groß sein. Wichtig sind gute Proportionen und ein harmonisches Verhältnis zwischen Beinen und Oberkörper. 2. die richtigen Maße Neben Größe und Proportionen wird auch einzelnen Körpermaßen hohe Beachtung geschenkt. Die altbekannten Idealmaße 90- 60-90 (Brustumfang - Taillenumfang - Hüftumfang) bieten dabei für Frauen noch immer eine gute Orientierung, wobei Abweichungen um wenige Zentimeter hier häufig und total menschlich sind. Warum Maße überhaupt so wichtig sind? Ganz einfach. Bei den meisten Modeljobs geht es in erster Linie darum, Kleidungsstücke oder andere Produkte bestmöglich in Szene zu setzen. Das heißt: Die Kleidung muss perfekt passen! Der Kunde muss sich auf die optimalen Körpermaße der von ihm gebuchten Models verlassen können. Für Frauen gilt Konfektionsgröße 34-36, für Männer 48-52. 3. das Alter Die meisten Models starten schon in jungen Jahren. Mit rund 14 bis 16 Jahren werden viele erstmals in die Kartei einer Agentur aufgenommen, nehmen an Agenturcastings teil oder werden auf der Straße von sogenannten Modelscouts entdeckt. Umso mehr Erfahrungen man schon früh als Model gesammelt hat, desto besser. Natürlich kann man sich aber auch noch später als Model bewerben. 4. Haut, Haare, Nägel Ein gepflegtes Äußeres sollte für Models selbstverständlich sein. Dazu zählen reine Haut, gesunde Haare und gepflegte Finger- und Fußnägel. Take care of your body! 5. die nötige Disziplin Disziplin ist ohne Frage eine der wichtigsten Eigenschaften eines jeden Models. Dazu gehören nicht nur Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, sondern auch ein hohes Maß an Flexibilität und Spontanität. Um in Form zu bleiben, stehen Sport und eine gesunde Ernährung auf der täglichen Agenda. Auch auf ausreichend Schlaf ist zu achten. Alkohol, Koffein oder Nikotin sind mit Vorsicht zu genießen... Zur Modeldisziplin gehört eben ganz klar auch der Verzicht. 6. ein guter Charakter Die Persönlichkeit wird als wichtiges Kriterium beim Modeln häufig unterschätzt. Doch wer mit stets anderen Menschen zusammenarbeitet, sollte immer freundlich, gut gelaunt und kommunikativ sein. Der Mensch hinter dem hübschen Gesicht wird nämlich spätestens dann wichtig, wenn man viele Stunden oder gar Tage gemeinsam mit einem Produktionsteam am Set verbringt. Eine angenehme und familiäre Atmosphäre ist für den Erfolg einer Produktion enorm wichtig. Ob Du es glaubst oder nicht: Sind alle Beteiligten am Set entspannt, sieht man das später auch auf den Fotos! Selbstverständlich gibt es heute zahlreiche Ausnahmen: Models, die nicht alle dieser Kriterien erfüllen und trotzdem erfolgreich sind! Die Branche unterliegt einem ständigen Wandel. Individualiät und Authentizität rücken mehr und mehr in den Fokus. Wie bereits in unserem Beitrag über die verschiedenen Modeltypen beschrieben, gibt es daher heute auch viele Möglichkeiten, als Petite, Plus Size oder Best Ager Model zu arbeiten. Wenn Du also hochmotiviert bist und dir zutraust, als Model zu arbeiten, give it a try! Unsere Kriterien geben dir eine erste Orientierung. Ausnahmen bestätigen die Regel!